Schützenfestnachlese

Es soll auch zum Schützenfest vorkommen, dass jemand zu später Zeit nach Hause geht. Dabei stellt er fest, dass es empfindlich kalt ist. Um einer Erkältung vorzubeugen wird noch rasch eine Uniformjacke übergezogen und zur Bedeckung des spärlichen Haares eine Schützenmütze aufgesetzt. Zuhause angekommen stellt man fest, die Maßnahme hat gewirkt – eine Erkältung ist abgewendet.

Am nächsten Morgen ist man erstaunt: Wo kommen Jacke und Mütze her? Ein Blick in die Innenfläche der Mütze verrät, da steht ein ganz anderer Name drin. Was soll ich nur machen?

Auch derjenige, der ohne Jacke und Mütze nach Hause gegangen ist, hat keine Erkältung. Gott sei Dank. Was er nur vermisst sind seine Orden und die anderen Requisiten, die in seiner Jacke waren. Überaus glücklich wäre und den Glauben an die Menschheit würde dieser Mensch wieder finden, wenn er seine ideellen Werte zurückbekommen würde. An einer Runde Bier soll es wirklich nicht scheitern.

Über eine baldige Rückmeldung würde sich ein begeisterter Schützenfestfan freuen. Wie gesagt, der Name steht in der Mütze.

Oder hat evtl. jemand der unermüdlichen Schützen diesen Vorgang beobachtet und kann entsprechende Hilfestellungen zur Auffindung der Sachen geben?

   
© Hattrops Homepage
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen