Aktuelles
und Altes,
Informatives
und Interessantes
im Dorfgeschehen. 
 Klick mich!Klick mich!

 


Hochwasser 2018Hochwasser 2018Es war schon ein kräftiges Unwetter was im Kreis Soest am 1.6.2018 gewütet hat. Starkregen, wie wir in sehr, sehr lange nicht hatten.

Zuerst war davon in Hattrop nicht zu viel merken. Soest war betroffen. Es gibt da so einige YouTube Videos vom Grandweg oder dem Ring, bei der man das ganze Ausmaß des Regens sehen kann. Der Grandweg war mehr ein Fluss als denn eine Straße. Die braune Brühe suchte sich den Weg von den höheren Teilen des Ortes in den Stadtmittelpunkt zur tiefsten Stelle. So sammelte sich das Wasser dann irgendwann im Soestbach, der Zentimeter um Zentimeter stieg. Erst unbemerkt, dann aber waren die Gärten am Eselsweg überflutet. Und das Wasser stieg weiter und weiter. In kürzester Zeit reichte bei unserem Nachbar das Wasser bis an die Türschwelle. In der Hoffnung, dass nichts passiert und mit dem Wissen, dass auch die Feuerwehr wenig ausrichten kann, hat er sie erstmal nicht angerufen.

Als dann aber das Wasser noch höher stieg, wurde die Feuerwehr gerufen, die kurze Zeit später auch eintraf. Machen konnten sie herzlich wenig, außer zuschauen, wie das Wasser beim Nachbar hinten durch die Waschküchentür rein und vorne durch die Haustür wieder aus dem Haus hinaus lief. Und das soll keinerlei Kritik sein, denn sie konnten wirklich nichts tun!

Hattrop FahneHattrop FahneHattrop, ein Dorf feiert sein traditionelles Schützenfest.

Und man freut sich schon beim Schmücken auf die bevorstehenden Festtage. Überall sieht man Wimpelketten, Schützenfestfahnen und die traditionelle, weiße Hattrop-Fahne (siehe links).
Die Schützen marschieren durchs Dorf und man ist guter Dinge. Hat nette Gespräche und trinkt etwas zusammen. Soweit so gut und schön, wie jedes Jahr!

Aber dann kommt man nachts nach Hause und muss mit Erschrecken feststellen, dass einige nicht so nette Personen die weißen Hattrop-Fahnen gestohlen haben.
Nun gut, ein kleiner Streich denkt man und am Montag bekommt man sicherlich mitgeteilt, dass die Fahne gegen ein Pfand einzutauschen ist.
Aber leider nein....

Sturm in HattropSturm in HattropNach Sturm "Friederike" hat sich die Lage - auch in Hattrop - fast wieder normalisiert, aber Achtung: In vielen Wäldern herrscht Lebensgefahr! Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Wintersturm "Friederike" war am Donnerstag vor allem über den Westen, Norden und die Mitte Deutschlands hinweggefegt. Es werden Schäden in Höhe von 500 Mio € erwartet. Acht Menschen verloren in Deutschland ihr Leben. Im Kreis Soest gar zwei Personen. "Friederike" war der schwerste Sturm in Deutschland seit "Kyrill", der auf den Tag genau elf Jahre vorher das Land verwüstet hat. Der Sturm erreichte Geschwindigkeiten von mehr als 130 km/h im thüringischen Gera und sogar 203 km/h auf dem Brocken.

Wie schnell der Orkan über Hattrop fegte ist unbekannt, aber auch in  Hattrop hat Friederike ordentlich gewütet. Hier einige Beispiele.

 

 

 

Die Tradition wird hochgehaltenDie Tradition wird fortgesetzt!Die Tradition wird fortgesetzt!

Wieder hat Familie Risse zum alljährlichen Osterfeuer an der Gemeinschaftshalle mindestens das ganze Dorf eingeladen und dieser Einladung sind viele Hattroper gefolgt.

Warum ausgerechnet der Ostersonntag der kälteste Tag mit dem meisten Regen an dem langen Wochenende sein sollte, weiß der liebe Gott alleine.

Allerdings war es dann doch weniger schlimm als erwartet. Der Regen und Wind legten sich gegen frühen Nachmittag und es wurde auch nicht so kalt. Als dann Christian und Ewi gegen 19:45 Uhr das Feuer anzündeten, war es spätestens warm genug.

BeddekammerBeddekammerAm heutigen 1. AdventBeddekammerBeddekammer präsentierte sich die frisch renovierte Beddekammer der Dorfgemeinschaft.

Ein Teil des alten Gebäudes am Kinderspielplatz ist jetzt geöffnet, mit Sitzgelegenheiten ausgestattet und kann als Unterstand genutzt werden, dieses war gerade bei den heutigen Witterungsverhältnissen auch sehr willkommen.

   
© Hattrops Homepage
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen